Eine Gehörlosenschule in Togo


Februar 2014

Eine Gehörlosenschule in Togo

Mit 3 ehemaligen deutschen Freiwilligen und vier Togolesen  engagiere ich mich (Marine Kloecker, 20 Jahre alt) für den Bau einer Ge­hörlosenschule in Togo. Trägerorganisation der Schule ist der togolesische Verein „En­gagement Enfants sans Limites“. Besonderen Wert legen wir auf alternative Unterrichts­methoden, die in Togo nur selten existieren. Von dem Bau der Schule werden vor allem gehörlose Kinder profitieren, die momentan im Bereich der Schulbildung noch sehr ver­nachlässigt werden: So sind die bestehenden Gehörlosenschulen oft weit entfernt und kön­nen nicht alle Gehörlosen der Umgebung aufnehmen. Leider gibt es auch immer noch viele Familien, die ihr behindertes Kind als Schande empfinden und es zuhause verste­cken. Die Vorstellung von einem "normalen", unabhängigen Leben mit Berufsausbildung erscheint ihnen als unerreichbar. Besonders solche Familien wollen wir davon überzeu­gen, ihr Kind zur Schule zu schicken.
Die Schule hat in einem provisorisch gemie­teten Lokal den Betrieb im September 2013 aufgenommen.  Vielen Dank für Ihre Unterstützung!  


September 2013

Eine Gehörlosenschule in Togo

Wir, drei ehemalige deutsche Freiwillige und vier Togolesen,  engagieren uns für den Bau einer Gehörlosenschule in Togo. Trägerorganisation der Schule ist der togolesische Verein „Engagement Enfants sans Limites“. Besonderen Wert legen wir auf alternative Unterrichtsmethoden, die in Togo nur selten existieren.

Die Schüler....

*Erziehung und Bildung ohne körperliche Bestrafung
*bessere Integrationschancen der Schüler in Beruf und Gesellschaft, beispielsweise durch kostenlose Gebärdensprachkurse für Familie, Freunde & Interessierte
*Teilweise Selbstfinanzierung der Schule durch verschiedene Kunst und Kulturprojekte
*Nachhaltige Entwicklung: Aufklärung und Sensibilisierung im Bereich Umwelt, Gesundheit/Hygiene, Kinder- und Menschenrechte


... und das schon angemietete Schulgebäude

Von dem Bau der Schule würden vor allem gehörlose Kinder profitieren, die momentan im Bereich der Schulbildung noch sehr vernachlässigt werden:
So sind die bestehenden Gehörlosenschulen oft weit entfernt und können nicht alle Gehörlosen der Umgebung aufnehmen.
Leider gibt es auch immer noch viele Familien, die ihr behindertes Kind als Schande empfinden und es zuhause verstecken. Die Vorstellung von einem "normalen", unabhängigen Leben mit Berufsausbildung erscheint ihnen als unerreichbar.
Besonders solche Familien wollen wir davon überzeugen, ihr Kind zur Schule zu schicken.
Die Schule hat in einem provisorisch gemieteten Lokal den Betrieb im September 2013 aufgenommen.
Wir sind auf Ihre Spenden angewiesen, um die Schule auszubauen und den Kindern bestmögliche Lernbedingungen zu bieten!
Vielen Dank

Kontonummer 135 875 809
Volksbank Vechta (BLZ: 280 641 79)  Stichwort „TOGO SCHULE“